Ausgezeichnete Minenspürratte geht in Kambodscha in Pension

In Kambodscha geht eine der erfolgreichsten Spürnasen beim Minenräumen in den Ruhestand. Die afrikanische Riesenhamsterratte Magawa habe binnen fünf Jahren 71 Landminen und 38 Blindgänger aufgespürt, erklärte die belgische Minenräumorganisation Apopo. Durch das Tier konnten über 14 Hektar Land – etwa 20 Fußballfelder – geräumt werden. 2020 hatte Magawa als erster Vertreter seiner Gattung die höchste zivile britische Tapferkeitsauszeichnung für Tiere erhalten, die bislang nur Hunden vorbehalten war. Foto: AFP

Wann & Wo | template