Fünfmal Gold für Russmedia bei internationalem Medienpreis

Russmedia sahnte bei den Global Media Awards 2021 groß ab.  Foto: VN/Riedmann, Sams, Steurer

Russmedia sahnte bei den Global Media Awards 2021 groß ab.  Foto: VN/Riedmann, Sams, Steurer

Am Donnerstagabend gab die International News Media Association (INMA) die Gewinner der Global Media Awards 2021 bekannt. Russmedia wurde dabei insgesamt zehnmal ­ausgezeichnet.

Russmedia wurde von einer internationalen Jury des Weltmedienverbands mit fünf Gold-Awards, zwei Silber-Awards und drei Bronze-Awards ausgezeichnet. „Das vergangene Jahr war für alle nicht einfach. Wir haben uns auf Innovationen und gesellschaftlichen Zusammenhalt konzentriert: Initiativen wie #vorarlberghältzusammen, das VOL.AT-Loyalitätssystem Ländlepunkte und das erfolgreiche Videoformat „Vorarlberg Live“ zeigen die Kreativität und Umsetzungskraft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagt Gerold Riedmann, Russmedia-Geschäftsführer und VN-Chefredakteur.

Global Media Awards-­Verleihung ein voller Erfolg

Die International News Media Association (INMA) mit Sitz in Texas (USA) kürt seit 1937 jährlich die innovativsten Medienprojekte aus der ganzen Welt. Die dabei verliehenen Global Media Awards sind die Oscars der Newsmedia-Industrie. Am Donnerstag wurden per Live-Stream die Gewinner-Projekte in 20 Kategorien und drei Genres (regionale Marken, nationale Marken und Gruppen) verkündet. Die eingereichten Projekte wurden in fünf Kriterien bewertet: Innovation und Best Practices bei Nachrichtenmarken, Optimierung der Nutzung von Medienplattformen, Abonnements, Geschäftsentwicklung sowie Daten und Erkenntnisse. „Fünf erste Plätze, zwei zweite Plätze und drei Drittplatzierungen ist ein fabelhaftes und noch nie dagewesenes Ergebnis, auf das wir sehr stolz sind. Wir danken dem Team und allen die an diesen tollen Projekten beteiligt waren“, freut sich Georg Burtscher, Geschäftsführer von Russmedia Digital.

Russmedia war 17-mal nominiert

Bei den diesjährigen Global Media Awards 2021 wurden 644 Projekte von 212 Nachrichtenmedienmarken aus 37 Ländern eingereicht. Zu den teilnehmenden Medien gehörten Zeitungen, Zeitschriften, digitale Medien, Fernseh- und Radiosender. Auf der diesjährigen Shortlist standen unter anderem auch die New York Times, News Corp, VG, USA Today, die Funke Mediengruppe, Times of India, TIME Magazine, Wall Street Journal, Blick oder auch die Kleine Zeitung. Mit 17 Projekten, die es unter die Finalisten geschafft haben, war Russmedia mit Abstand am häufigsten für die Global Media Awards 2021 nominiert.

<p class="caption">Gerold Riedmann</p>

Gerold Riedmann

<p class="caption">Georg Burtscher</p>

Georg Burtscher

Wann & Wo | template