Unterwegs zum FKK: Zwei Rinder entlaufen

Vielleicht suchten die Rinder bei sommerlichem Wetter eine Abkühlung – passenderweise beim FKK-Bereich, schließlich hatten sie keine Badekleidung dabei. Symbolfoto: APA

Vielleicht suchten die Rinder bei sommerlichem Wetter eine Abkühlung – passenderweise beim FKK-Bereich, schließlich hatten sie keine Badekleidung dabei. Symbolfoto: APA

In Fußach sind zwei Jungrinder von einem Hof entlaufen – und haben Kurs auf ein ungewöhnliches Ziel genommen.

Ob sie sich bei dem sommerlichen Wetter wohl abkühlen wollten? In Fußach sind zwei Jungrinder von einem Bauernhof ausgebüxt. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte sich der Vorfall bereits am Freitagabend gegen 18 Uhr ereignet. Demnach wurden den Beamten die zwei jungen Tiere im Bereich der Schwedenschanze und des dortigen FKK-Bades gemeldet. Möglicherweise waren sich die Rinder aber doch nicht so sicher, was ihr Ziel anging: Laut den Beamten hatten sie immer wieder die Fahrbahn gequert und so ein Risiko für die Verkehrsteilnehmer dargestellt.

Betäubt nach Hause

Der vermeintliche Badeausflug der Rinder fand so schließlich ein schnelles Ende: Die Beamten der Polizeiinspektion Höchst zogen einen Tierarzt hinzu, der die Ausreißer mit einem Betäubungs-gewehr ruhigstellte. So konnten sie letztlich auf einen Transportanhänger verladen und zurück zum Hof gebracht werden. Ganz folgenlos blieb die Tour der Jungrinder aber nicht: Auf ihrem Weg zum FKK-Bereich beschädigten die Tiere
Zäune, Hecken und einen Pkw.

Wann & Wo | template