Schwerer Unfall mit drei Autos

Die Polizei verfügte beim 75-Jährigen die Entnahme einer Blut- und Urinprobe.

Die Polizei verfügte beim 75-Jährigen die Entnahme einer Blut- und Urinprobe.

Bei Oberriet nahe Meiningen mussten vier Verletzte ins Spital eingeliefert werden.

Auf der Schweizer A13 bei Oberriet, nahe Meiningen, hat sich in der Nacht auf gestern ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Wie die Kantonspolizei St. Gallen gestern mitteilte, fuhr ein 34-jähriger Mann gegen 21 Uhr mit seinem Auto auf der A13 von Sennwald Richtung Oberriet. Hinter ihm folgte eine 63-jährige Frau mit zwei Mitfahrerinnen im Alter von 54 und 55 Jahren.

75-Jähriger übersieht Stau

Beide Autos mussten aufgrund eines Rückstaus einer Baustelle abbremsen und fuhren langsam rollend auf der Normalspur. Ein 75-jähriger Mann bemerkte die abbremsenden Autos nicht und prallte mit hoher Geschwindigkeit frontal gegen das Auto der 63-Jährigen. Beide Autos schleuderten über die Fahrspuren und gegen die Leitplanken, wobei die Pkw kollidierten. Sowohl die drei Frauen als auch der 75-jährige Mann wurden bei dem Unfall verletzt und mussten daraufhin mit drei Rettungswagen in verschiedene Spitäler gebracht werden.

Wann & Wo | template