Drei Verletzte bei Unfall in Mellau

Ein 44-jähriger Fahrzeuglenker wurde mit dem Notarzthelikopter ins LKH Feldkirch geflogen. Foto: Hofmeister

Ein 44-jähriger Fahrzeuglenker wurde mit dem Notarzthelikopter ins LKH Feldkirch geflogen. Foto: Hofmeister

Am späten Freitagabend ereignete sich in Mellau ein schwerer Verkehrsunfall. Drei Personen wurden bei der Kollision verletzt.

Am Freitagabend gegen 22.30 Uhr fuhr ein 44-jähriger Pkw-Lenker auf der L200 von Bezau kommend in Fahrtrichtung Mellau. Zur selben Zeit bog ein 25-jähriger mit seinem Pkw vom Parkplatz eines Betriebsgeländes nach links auf die L200 ein, woraufhin es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Die Erhebungen zum genauen Unfallhergang waren gestern noch nicht abgeschlossen, wie die Polizei informierte.

Hubschrauber im Einsatz

Der 44-jährige Lenker, sowie dessen Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt, wobei der Lenker mit dem Notarzthubschrauber ins LKH Feldkirch transportiert wurde. Der Zweitbeteiligte Lenker wurde ebenfalls leicht verletzt und ambulant im LKH Bregenz behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die L200 musste in der Zeit der Unfallaufnahme für den gesamten Verkehr gesperrt werden und es wurde eine Umleitung durch das Ortszentrum Mellau eingerichtet.

Wann & Wo | template