Dreister Einbruch und Autodiebstahl

Erst brachen die Männer ein, dann stahlen sie die Schlüssel und schließlich die Autos. Symbolbild: APA

Erst brachen die Männer ein, dann stahlen sie die Schlüssel und schließlich die Autos. Symbolbild: APA

Diebe in Hohenems haben zuerst die Schlüssel und dann zwei Autos gestohlen. Eines wurde komplett fahruntüchtig wieder aufgefunden.

Eine besonders dreiste Kriminaltat hat sich bereits in der Nacht auf Freitag in Hohenems ereignet. Wie die Landespolizeidirektion Vorarlberg jetzt mitteilte, waren mehrere Täter zwischen 00.30 Uhr und 4 Uhr in das Erholungszentrum Rheinauen eingebrochen. Die noch unbekannten Täter brachen dabei die Eingangstüre zum Gastronomiebereich auf und verschafften sich so Zugang zu den Räumlichkeiten des Zetrums.

Tresor und Schlüssel gestohlen

Im Gastronomiebereich des Erholungszentrums stahlen die Einbrecher anschließend einen Tresor mit Bargeld. Wie hoch der darin befindliche Geldbetrag war, ist noch unklar. Außerdem entwendeten die Diebe zwei Autoschlüssel von einem Schlüsselbrett.

Spritztour mit Diebesgut

Mit diesen schlossen die Täter die vor dem Erholungszentrum abgestellten Fahrzeuge (ein VW Transporter und ein Opel Vivaro) auf und starteten die Motoren. Die Täterschaft fuhr mit den Fahrzeugen nach Götzis beziehungsweise bis nach Satteins.

Suche nach Tätern

Eines der Autos wurde später fahruntüchtig in der Kirlastraße in Götzis aufgefunden. Das zweite Fahrzeug konnte beschädigt in der Nähe des Schwarzen Sees gefunden werden. Bei den Tätern dürfte es sich um zwei etwa 30 Jahre alte, südländische Männer mit ausländischem Akzent handeln. Einer von ihnen dürfte etwa 170 cm groß sein und längere Haare haben. Zweckdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Hohenems erbeten: Tel. +43 (0) 59 133 8142.

Wann & Wo | template