Kletterin abgestürzt

Die Frau wurde vom Rettungshubschrauber Gallus 1 geborgen. Symbolfoto: Bergrettung Vlbg.

Die Frau wurde vom Rettungshubschrauber Gallus 1 geborgen. Symbolfoto: Bergrettung Vlbg.

Die Deutsche fiel etwa zwölf Meter tief und wurde schwer verletzt.

An der Kletterroute Roggalspietz-Nordkante ist eine 25-jährige Deutsche abgestürzt und schwer verletzt worden. Wie die Polizei jetzt mitteilte, hatte sich das Unglück bereits am Freitagmittag ereignet. Demnach stiegen die zwei Kletterer gegen Mittag in die Route mit Schwierigkeitsgrad IV+ auf, die sie abwechselnd hochklettern wollten. Die 25-Jährige übernahm am zweiten Standplatz die Führungsrolle. Beim Anbringen des ersten Sicherungspunktes rutschte sie, stürzte etwa zwölf Meter ab und blieb schwer verletzt liegen. Die Frau wurde vom SAH Gallus 1 mittels Tau geborgen und ins Krankenhaus Bludenz geflogen. Der 29-jährige Begleiter wurde vom Polizeihubschrauber Libelle mittels V-Tau geborgen. Berg- und Luftretter mahnen immer wieder zu Vorsicht am Berg und warnen vor Unfällen (siehe Seiten 18/19).

Wann & Wo | template