Irre Warnungen vor „Impfhubschraubern“ und „Kanalimpfungen“

Am Rande der Großdemonstration in Wien gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung kursierten in einschlägigen Telegram-Gruppen irrsinnige Warnungen von Querdenken. So würde das Innenministerium Hubschrauber einsetzen, von denen aus Impfstoff auf die Demonstrierenden versprüht würde. Zudem würde die Stadt Wien Mitarbeiter in der Kanalisation
verstecken, die durch die Kanaldeckel Impfspritzen in die Waden stechen würden. Symbolfoto: APA

Wann & Wo | template