Banksy entwirft T-Shirt zum Sturz von Sklavenhalter-Statue in Bristol

Vor dem Prozess zum Sturz einer Sklavenhalter-Statue in seiner Heimatstadt Bristol greift der britische Street-Artist Banksy den vier Angeklagten unter die Arme. Er entwarf Souvenir-Shirts, deren gesamte Erlöse an die Beschuldigten gingen, „damit die ein Bier trinken gehen könnten“, teilte der Künstler auf Instagram mit. Während eines Black-Lives-Matter-Protests in Bristol im Juni 2020 hatten mehrere Menschen die Statue des Sklavenhändlers Edward Colston umgekippt und ins nahe gelegene Hafenbecken geworfen. Foto: AFP

Wann & Wo | template