Snowboarder (42) von Rotwand-Grat geweht

Der Rettungshelikopter C8 hob zur Bergung des Mannes ab. Symbolfoto: Hofmeister

Der Rettungshelikopter C8 hob zur Bergung des Mannes ab. Symbolfoto: Hofmeister

Starker Wind wehte am Freitag einen ­42-jährigen Snowboarder vom ­Rotwand-Grat. Der Mann hatte Glück im Unglück: Trotz Absturz über 30 Meter blieb der Boarder unverletzt.

Am Freitag befand sich ein Snowboarder mit zwei Begleitern auf dem Rotwand-Grat in Richtung Gehrenspitz, als der Mann plötzlich von einer starken Windböe erfasst und vom Grat geweht wurde. Dabei stürzte der 42-Jährige über einen rund 40 Grad steilen, schneebedeckten Hang ab und kam etwa 30 Meter unterhalb des Grates unverletzt zum Stillstand.

Auf Grat zurückgebracht

Ein Bergretter seilte sich zu ihm ab und brachte ihn mittels Mannschaftszug zurück auf den Grat. Im Einsatz befanden sich rund 25 Mann der Bergrettung Riezlern und Mittelberg, eine Person der Pistenwacht, der Rettungshubschrauber C8 sowie ein Beamter der alpinen Einsatzgruppe.

Wann & Wo | template