Vorarlberg hält sich im Kampf gegen Omikron recht gut

Die Omikron-Variante hat Österreich fest im Griff, die Sieben-Tages-Inzidenz ist mit gestern österreichweit von 482,6 auf 525,1 Fälle pro 100.000 Einwohner geklettert, binnen 24 Stunden meldeten die Behörden 7405 Corona-Neuinfektionen und 14 Todesopfer. In Österreichs Spitälern geht die Zahl der Infizierten jedoch zurück: aktuell werden dort 920 Corona-­Patienten behandelt, neun weniger als am Vortag. 271 ­Menschen werden intensiv betreut, am ­Vortag waren es noch 278. Vorarlberg hält sich jedoch recht gut und hat im Vergleich mit den anderen Bundesländern eher weniger Neu­infektionen. Die aktuellen Zahlen in der Infobox.

Wann & Wo | template