Jugendliche auf Schutzweg angefahren

Die Jugendlichenhatten Glück, dass sienicht schwerer verletztwurden. Foto: Polizei Bregenz

Die Jugendlichen
hatten Glück, dass sie
nicht schwerer verletzt
wurden. Foto: Polizei Bregenz

Eine 72-Jährige hat am Freitagabend in Lingenau zwei Jugendliche angefahren. Grund war wohl eine Unachtsamkeit der Fahrerin.

Jede Menge Glück im Unglück hatten am Freitagabend zwei Jugendliche in Lingenau: Sie wurde bei einem Verkehrsunfall von einem Auto erfasst, kamen aber mit leichten Verletzungen davon. Laut Polizei ereignete sich das Unglück kurz vor 19 Uhr. Zu dem Zeitpunkt befuhr die 72-jährige Lenkerin mit ihrem Pkw die L 205 in Richtung Ortsmitte Lingenau.

Zu Boden geschleudert

Zum selben Zeitpunkt überquerten die beiden Jugendlichen den in diesem Bereich befindlichen Schutzweg. Vermutlich aufgrund einer Unachtsamkeit übersah die Pkw-Lenkerin die beiden Fußgänger, wodurch es unmittelbar auf dem Schutzweg zu einer Kollision zwischen den Jugendlichen und dem Auto kam. Die beiden Passanten wurden dabei frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Die Jugendlichen erlitten leichte Verletzungen und wurden im Krankenhaus Dornbirn ambulant behandelt. Über das Alter sowie das Geschlecht der Jugendlichen machte die Polizei keine weiteren Angaben.