Laos: 36,5 Millionen „Meth“-Pillen beschlagnahmt

Bangkok/Vientiane. Die Polizei von Laos hat zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten eine große Menge Methamphetamin beschlagnahmt. Jeremy Douglas, der regionale Vertreter des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung, erklärte gestern, dass die Beschlagnahmung von 36,5 Millionen Methamphetamin-Tabletten in der Provinz Bokeo die zweitgrößte in der Region sei, nachdem im Oktober in derselben Provinz 55,6 Millionen Meth-Pillen sichergestellt wurden. Dies sei Ausdruck des Zusammenbruchs der Sicherheit in Südostasien.