Von Bürs nach Bregenz rollte gestern ein Autokorso von Gegnern
der Coronaimpfungen und -maßnahmen durch Vorarlberg.
Der Korso habe anfänglich aus 50 Fahrzeugen bestanden und sich etwas später auf 20 Fahrzeuge und zwei Traktoren reduziert.
Zu gröberen Vorkommnissen oder Verkehrsbehinderungen sei es
nicht gekommen, so die Beamten. Die Aktion war im Vorfeld von
vielen Seiten teils scharf kritisiert worden, etwa wegen
der unnötigen Abgas- und Umweltbelastung.
Foto: Alexandra Serra