„Macarena“: Corona-Proteste vor Neuseelands Parlament werden zum Sängerkrieg

In Neuseeland kampieren seit Dienstag Hunderte auf dem Rasen vor dem Parlament, um gegen die Corona-Politik der
Regierung zu protestieren. Die Polizei versuchte zunächst erfolglos, sie mit einer Beregnungsanlage zu vertreiben.
Parlamentspräsident Trevor Mallard hatte eine neue Idee, den Demonstranten das Leben schwer zu machen: Barry Manilows Ohrwurm „Macarena“ aus den 90er Jahren in Dauerschleife. Die Demonstranten konterten aber mit einer eigenen Musik-auswahl, unter anderem Twister Sisters „We‘re Not Gonna Take It“ (Deutsch: „Das lassen wir uns nicht gefallen“). Foto: AP