Oligarchen-Jacht in Italien festgesetzt

Imperia. Italiens Polizei hat im Zusammenhang mit Sanktionen wegen des Ukraine-Kriegs Güter russischer Oligarchen beschlagnahmt – darunter auch eine Luxusjacht. Die Guardia di Finanza habe das Boot „Lady M“ des Russen im Hafen von Imperia in der nordwest­italienischen Region Ligurien festgesetzt, berichteten die Nachrichtenagenturen Ansa und Adnkronos gestern übereinstimmend. Demnach hat die Jacht einen geschätzten Wert von 65 Millionen Euro. In der Toskana sei die Villa eines anderen Oligarchen konfisziert worden.

Außenminister Luigi Di Maio kündigte am Freitag im italienischen Fernsehen weitere Sanktionen an. „Wir müssen es schaffen, die Attacken Putins zu stoppen und ihn an den Verhandlungstisch bringen“, sagte der 35-Jährige im Sender TG2. „Das wird nicht mit Höflichkeit gehen, deshalb wird man sich auch in Italien in den kommenden Stunden vorbereiten, rund 140 Millionen Euro an Gütern russischer Oligarchen zu beschlagnahmen“, erklärte er weiter.