Tschechien bittet EU wegen Flüchtenden offiziell um Hilfe

Tschechien hat wegen der vielen ankommenden Flüchtenden aus der Ukraine offiziell die EU um Hilfe gebeten. Man habe im Rahmen des EU-Zivilschutz-Mechanismus Wohncontainer für die Unterbringung von bis zu 50.000 Menschen angefragt, teilte Feuerwehrsprecherin Pavla Jakoubkova gestern in Prag mit. „Jeder frei werdende Platz ist sofort belegt“, berichtete sie. Es
drohe, dass man Neuankömmlingen demnächst nur noch eine Notunterkunft in Turnhallen oder Zeltlagern anbieten könne. Bisher wurden die meisten in Wohnungen und Hotels untergebracht. Symbolfoto: AFP

Artikel 14 von 112