Ausgebrochene Kuh geht Lockvogel-Bullen auf den Leim

Besondere Überredungskunst brauchte eine ausgebrochene Kuh in Schwaben. Wie die Polizei gestern mitteilte, war die Kuh mit dem Namen Hilde bereits am Freitag beim Zurücktreiben von der Weide in den Stall ausgebrochen. Dabei trampelte die „wilde Hilde“ durch die Vorgärten des Ortes und verursachte einen Sachschaden von 2000 Euro. Alle Einfangversuche scheiterten anfangs – bis ein ganz spezieller Trick angewendet wurde: Ein Bulle wurde als Lockvogel hinzugeholt. Der Kniff funktionierte: Angetan von dem Bullen folgte Hilde ihm und so nach einer Stunde wieder eingefangen werden. Foto: dpa