Mofa blieb in Fahrzeugfront stecken

In Wolfurt kam es gestern zu einem durch Alkohol verschuldeten ­Verkehrsunfall.

Gegen drei Uhr fuhr eine 17-jährige Mofalenkerin auf der Vorarlberger Straße in Wolfurt in Fahrtrichtung Lauterach. Im Bereich Hohe ­Brücke wurde sie dann unvermittelt vom PKW eines 38-­jährigen stark alkoholisierten Lenkers frontal und ungebremst von hinten erfasst. Der Aufprall war so stark, dass das Mofa in der Fahrzeugfront stecken blieb. Die Mofa-Lenkerin verspürte nach der ­Kollision Schmerzen im Bein­bereich, nahm jedoch bislang keine ärztliche Hilfe in Anspruch. Durch die Kollision wurden Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert, die zur Beschädigung eines entgegenkommenden Pkws führten. Die Straße war während der Unfallaufnahme eine halbe Stunde gesperrt, es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.