Fünf Tonnen zu viel geladen, mehrfacher Achsbruch und 72 Mängel

Überladen und 72 Mängel bei einem TÜV-Gutachten: Die Polizei hat in Bayern einen Lkw aus dem Verkehr gezogen. Der Laster sei unter anderem mit Rissen im Rahmen und einer betriebsunfähigen Bremsanlage unterwegs gewesen. Das Fahrzeug sei auch mit einem mehrfachen Achsenbruch noch gefahren. Zuvor wurde der Lkw von der Polizei auf einer Brückenwaage gewogen. Auf dem Laster seien fünf Tonnen zu viel Holz geladen gewesen. Den Lkw-Fahrer erwartet ein Bußgeldverfahren im vierstelligen Euro-Bereich. Der Lkw wurde von der Polizei sichergestellt, bis die Mängel behoben sind. Symbolfoto: APA