Kiew bietet Europa Erdgasspeicher an

Über Leitungen wie hier in Bayern kommt aktuell noch russischesErdgas nach Europa. Foto: APA

Über Leitungen wie hier in Bayern kommt aktuell noch russisches
Erdgas nach Europa. Foto: APA

Die Ukraine wolle damit die Unabhängigkeit Europas von Russland fördern, so Energie- minister Haluschtschenko.

Die Ukraine bietet ihre Erdgasspeicher zur Einlagerung einer strategischen europäischen Energiereserve an. Sein Land habe die größten unterirdischen Speicheranlagen in Europa, schrieb der ukrainische Energieminister Herman Haluschtschenko gestern auf Facebook. „Trotz der umfassenden militärischen Aggression Russlands ist die Ukraine weiterhin ein starker und zuverlässiger Partner Europas in Sachen Energiesicherheit.“

Solidariät und Ausgleich

Er begrüße, dass die Europäische Union sich von russischen Gaslieferungen lösen und gemeinsam bei anderen Anbietern kaufen wolle, schrieb Haluschtschenko. Die Ukraine könne mit ihren Speichern zu diesem Solidaritäts- und Ausgleichsmechanismus beitragen. Auf den gemeinsamen Einkauf im Kampf gegen hohe Energiepreise hatte sich ein EU-Gipfeltreffen am Donnerstag geeinigt. Die USA und andere Staaten wollen mehr Flüssiggas (LNG) liefern. Kein Land dürfe Energie als Waffe nutzen, um die Welt zu erpressen, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj in einer Videoansprache für ein Wirtschaftsforum in Doha.