Schnee bringt Lawinengefahr

So wie hier am Bödele schneite es gestern verbreitet in Vorarlberg. Foto: VOL.at/M. Mayer

So wie hier am Bödele schneite es gestern verbreitet in Vorarlberg. Foto: VOL.at/M. Mayer

Die Lawinengefahr ist vorübergehend auf Stufe 3 erhöht worden. Oberhalb von etwa 1800 Meter ist die Lawinengefahr erheblich, darunter mäßig.

Mit Neuschnee und mäßigem Nordwind entstanden in exponierten Lagen frische Triebschneeansammlungen. Lawinen können von einzelnen Wintersportler ausgelöst werden und meist mittlere Größe erreichen. Das teilte der Lawinenwarndienst gestern mit. Zudem seien auch einzelne Gleitschnee-lawinen an sehr steilen Grashängen möglich. Für heute ist eine Wetterberuhigung angekündigt, die Lawinengefahr werde dennoch erst zu Wochenbeginn wieder zurückgehen, so die Experten.

Artikel 20 von 114