Corona-Patient war 505 Tage lang positiv

London. Ein britischer Corona-Patient hat mit 505 Tagen bis zu seinem Tod die bislang längste bekannte Corona-Infektion durchgemacht, teilten Forscher des King‘s College London und des Guy‘s and St Thomas‘ NHS Foundation Trust mit. Der Mann habe unter einer Immunschwäche gelitten und nahm an einer Studie teil, wie sich das Virus bei langfristig Erkrankten verändert. Die Forscher fanden Hinweise, dass in immungeschwächten Patienten neue Virusvarianten entstehen können.