Kogler bleibt Bundessprecher

Werner Kogler bleibt bis Mai 2025 ­Bundessprecher der Grünen. Foto: APA

Werner Kogler bleibt bis Mai 2025 ­Bundessprecher der Grünen. Foto: APA

Auf dem Parteitag in ­Villach wurde Werner Kogler erneut zum ­Bundessprecher der ­Grünen gewählt.

Vizekanzler Werner Kogler bleibt Bundessprecher der Grünen. Auf dem Parteitag in Villach erhielt der 60-Jährige gestern 96,4 Prozent der Stimmen. Damit ist er bis Mai 2025 an die Parteispitze gewählt. In der Koalition mit der ÖVP amtiert Kogler als Vizekanzler sowie als Minister für Kunst, Kultur und Sport. Vor den Delegierten warf der Grünen-Chef den verschiedenen Vorgängerregierungen vor, Österreich über Jahrzehnte hinweg immer abhängiger von russischem Gas gemacht zu machen. Kogler schlug einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss vor, um die Verantwortlichen zu befragen. Der Ukraine-Krieg mache eine Energiewende dringlicher denn je.