Ukraine: Odessa beschossen

Laut ukrainischen Behörden wurde gestern Odessa angeblich mit mindestens vier Raketen beschossen. Foto: AP

Laut ukrainischen Behörden wurde gestern Odessa angeblich mit mindestens vier Raketen beschossen. Foto: AP

Schwere russische Raketenangriffe auf Hafenstadt. Ukraine versenkt Landungsboot.

Auf die südukrainische Hafenstadt Odessa sind ukrainischen Angaben zufolge mindestens vier russische Raketen abgefeuert worden. Örtliche Medien zeigten gestern dicke schwarze Rauchwolken über dem Stadtgebiet. Berichten zufolge soll ein Militärflugplatz getroffen worden sein. Die Behörden machten zunächst keine Angaben zu möglichen Opfern. Von russischer Seite gab es zunächst keine Bestätigung.

Kiew meldete unterdessen die Versenkung eines russischen Landungsbootes der russischen Schwarzmeerflotte. „In den Gewässern des Schwarzen Meeres wurde ein feindliches Landungsboot vom Typ ,Serna‘ vernichtet“, berichtete der Pressechef der Militärverwaltung von Odessa, Serhij Bratschuk, auf seinem Telegram-Kanal. Dazu veröffentlichte er ein Video, das den Beschuss des Schiffs mit einer Drohne zeigen soll.

Die Echtheit der Bilder konnte unabhängig nicht überprüft werden. Von russischer Seite gab es zunächst keine Reaktion auf den Vorfall.