König Felipe von Spanien sparte 890.000 Euro

König Felipe hat im letzten Jahr 890.000 Euro gespart. Foto: AP

König Felipe hat im letzten Jahr 890.000 Euro gespart. Foto: AP

Madrid. Spaniens König zeigt Sparsamkeit: Von dem Geld, das das Königshaus vom spanischen Staat bekommt, legte König Felipe im vergangenen Jahr immerhin knapp 890.000 Euro zurück. Insgesamt habe die königliche Familie 2021 vom Steuerzahler 8,43 Millionen Euro zur Bestreitung ihrer Ausgaben erhalten – rund 544.000 Euro mehr als im Vorjahr – wie das Königshaus jetzt mitteilte. Ungeachtet der beträchtlichen Erhöhung ist das Königshaus nach Medienberichten mit knapp 18 Cent pro Einwohner weiterhin eines der billigsten in Europa. Die britischen Royals erhielten zum Beispiel 2021 aus der Staatskasse nach amtlichen Angaben 85,9 Millionen Pfund – nach aktueller Umrechnung über 100 Millionen Euro. In Spanien sind in den direkten Zuwendungen für die Royals aber viele Zahlungen nicht enthalten. Die Sicherheit wird vom Innenministerium organisiert und bezahlt.