Russland prahlt mit Getreideausfuhr aus Ukraine

100 Waggons seien verschickt, einer fasst 70 Tonnen Getreide.

100 Waggons seien verschickt, einer fasst 70 Tonnen Getreide.

Saporischschja. Die prorussische Verwaltung in der Region Saporischschja im Südosten der
Ukraine führt nach eigenen An-gaben in großem Umfang Getreide aus. „Mehr als 100 Waggons wurden bereits abgeschickt, ein weiterer Vertrag über 150.000 Tonnen wurde mit einem Getreidehändler abgeschlossen“, teilte der Chef der russischen Militärverwaltung von Saporischschja, Jewgeni Belitzki, gestern auf seinem Telegram-Kanal mit. Die Ukraine wirft Russland bereits seit Monaten Getreidediebstahl vor. Sie war vor dem Krieg einer der größten Getreideexporteure der Welt. Nach Angaben aus Kiew stecken durch den russischen Angriff mehr als 20 Millionen
Tonnen ukrainisches Getreide fest.