Lkw-Anhänger stürzt auf Auto und rutscht ab

Erst rutschte der Anhänger gegen den Pkw und stürzte dann mit ­diesem in ein ­Wohngebiet ab. Fotos: Maurice Shouro­t

Erst rutschte der Anhänger gegen den Pkw und stürzte dann mit ­diesem in ein ­Wohngebiet ab.
Fotos: Maurice Shouro­t

Gestern Vormittag löste sich in Schwarzach ein Lkw-Anhänger, schob ein Auto vor sich her und rutschte mit diesem einen Abhang hinunter.

Gestern um ca. 10.33 Uhr parkierte in Schwarzach ein 32-jähriger Lkw-Lenker sein Fahrzeug samt Anhänger und aktivierte die automatische Bremse, bevor er den Anhänger löste, um das Fahrzeug zum Abladen der Ladung umzuparkieren und bereit zu machen. Während den Abladevorbereitungen machte sich der Anhänger selbständig, rollte ca. 50 Meter die Straße hinunter und schob dabei ein Fahrzeug vor sich her, welches hinter dem Anhänger parkiert wurde. Der Pkw und der Anhänger touchierten während der Fahrt einen Stromverteilerkasten und eine Hauswandfassade, bevor sie schlussendlich in umliegende Gärten abstürzten. „Ich saß gerade mit meiner Partnerin beim Frühstück, als wir ein lautes Geräusch hörten und einen Einschlag ins Gebäude wahrnahmen“, so Anrainer Bernd Kotzbeck. „Ich bin daraufhin in den Garten hinaus und sah, dass ein Auto unter einem LKW-Anhänger lag. Wir hatten Angst, dass noch jemand im Auto sein könnte, deshalb haben wir sofort die Rettungskräfte alarmiert.“ Die Fahrzeugabsicherung und Bergung der Fahrzeuge aus den Gärten wurde durch die Feuerwehren Wolfurt und Schwarzach vorgenommen. Am Anhänger entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe und am PKW und Stromverteilerkasten entstand Totalschaden, weshalb der Strom für mehrere Haushalte vorübergehend abgestellt werden musste. Ebenfalls entstand an der Hausfassade und den Gärten erheblicher Sachschaden. Durch den Unfall entstand kein ­Personenschaden.