Unfall im Bikepark: Schulter ausgekugelt

Die Abfahrt im Bikepark nahm für den Mann ein jähes und schmerzhaftes Ende. Symbolfoto: Sams

Die Abfahrt im Bikepark nahm für den Mann ein jähes und schmerzhaftes Ende. Symbolfoto: Sams

Im Bikepark Brandnertal hat sich ein Deutscher bei einem Sturz verletzt. Er musste ins Spital geflogen werden.

Ein unfreiwilliges Ende nahm der Ausflug in den Bikepark Brandner-
tal gestern für einen Mann aus Deutschland. Wie die Polizei mitteilte, war der 43-Jährige aus Baden-Württemberg mit seinem Downhill-Mountainbike am Vormittag im Bikepark unterwegs. Dort wollte er gegen 11.15 Uhr die Route „Tschengla Unchained“ nehmen. Die Schwierigkeit der Route wird als „leicht“ angegben.Dennoch kam der Mann gleich zu Beginn der Abfahrt, kurz nach dem Start, zu Sturz. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist unklar. Laut Polizei sei das Unglück allerdings ohne Fremdeinwirkung passiert.

Downhill-Ausrüstung schützte

Bei dem Sturz kugelte sich der Baden-Württemberger die rechte Schulter aus. Nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte wurde der 43-Jährige mit dem Hubschrauber C8 in das Landeskrankenhaus Bludenz eingeliefert. Der Biker trug eine Downhill-Ausrüstung, was ihn möglicherweise vor weiteren, schwereren Verletzungen schützte.