Sperre missachtet und betrunken gefahren

Alles andere als eine günstige Abkürzung hat ein Vorarlberger genommen, der am Freitagabend den wegen Überflutung gesperrten Pfändertunnel umfahren wollte.

Aufgrund des Unwetters am Freitag musste der geflutete Pfändertunnel für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Daher wurde auf deutscher Seite an der Kreuzung Bregenzer Straße zum Autobahnzubringer eine Straßensperre aufgebaut. Gegen 23 Uhr umfuhr ein Vorarlberger Fahrzeugführer diese Sperre. Doch die vermeintliche Abkürzung brachte den Mann nicht schneller nach Hause, sondern direkt in eine Polizeikontrolle.

Deutlicher Alkoholgeruch

Doch damit nicht genug: Bei der Anhaltung und Kontrolle des Vorarlberg Lenkers wurde bei ihm deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,06 Promille. Der Fahrzeugführer wurde wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.