Schwerer Unfall auf A14

Weil ein 80-Jähriger auf der A14 plötzlich abbremste, verursachte er einen schweren Unfall.

Auf der Rheintalautobahn ereignete sich bei Altach in Fahrtrichtung Tirol am Freitagvormittag ein schwerer Verkehrsunfall. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 80-jähriger Pkw-Lenker aus unbekannter Ursache auf der Überholspur plötzlich auf etwa 40 Stundenkilometer, so die Aussagen von Zeugen, abgebremst. Darüber hinaus wechselte er unvermittelt von der Überholspur auf die rechte Fahrspur. Ein nachfolgender 35-jähriger Autofahrer konnte dem Pkw des 80-Jährigen nicht mehr ausweichen und stieß mit ihm zusammen. Der 35-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung ins LKH Feldkirch eingeliefert. Die Beifahrerinnen des 80-Jährigen, seine Gattin sowie seine Tochter, wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Hohenems eingeliefert. Die Unfallstelle war für die Zeit von 11.10 Uhr bis 13.45 Uhr teilgesperrt.