„Impfung vermeidet schwere Erkrankung“

Wer sich impfen lassen möchte, kann dies in den nächsten Tagen kostenlos tun. Symbolfoto: APA

Wer sich impfen lassen möchte, kann dies in den nächsten Tagen kostenlos tun. Symbolfoto: APA

In der kommenden Woche kann man sich in ­Dornbirn, Hard und Egg gegen das Corona-Virus impfen ­lassen.

Die Vier-Tage-Impfwoche wird kommende Woche fortgesetzt. Impfungen gegen das Coronavirus werden morgen und Dienstag in Dornbirn, am Mittwoch in Hard und am Donnerstag in Egg verabreicht, informiert Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher. „Medizinische Erkenntnisse zeigen, dass eine Impfung das Risiko deutlich senkt, schwer an Corona zu erkranken oder daran zu sterben. Auch das Risiko von Langzeitfolgen – Post COVID oder Long COVID – sinkt erheblich“, betont Rüscher. In den mobilen Impfstraßen und im Impfzentrum gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Mitzubringen sind die persönliche E-Card, ein amtlicher Lichtbildausweis, der Impfpass und – wenn möglich – der bereits ausgefüllte Impf-Fragebogen. Das Impfzentrum in Dornbirn (Messehalle 11 – Untere Roßmähder) hat seine Tore morgen und am Dienstag geöffnet: Impfmöglichkeiten bestehen jeweils mit Termin zwischen 15 und 19 Uhr sowie ohne Termin zwischen 17 und 19 Uhr. Die mobile Impfstraße stoppt am Mittwoch, 30. November, im Spannrahmen in Hard (In d. Wirke 2): Corona-Impfungen werden mit Termin zwischen 15 und 19 Uhr verabreicht, ohne Termin zwischen 17 und 19 Uhr. Am Donnerstag, 1. Dezember, ist die mobile Impfstraße im Landamman Saal in Egg (Dorf 168): Hier wird mit Termin von 15 bis 19 Uhr geimpft, ohne Termin von 17 bis 19 Uhr.