Zu Unrecht Verurteilter bekommt knapp 18 Mio. US-Dollar

Ein wegen des Mordes an einem Touristen zu Unrecht verurteilter Mann bekommt von der Stadt New York und dem US-Staat New York insgesamt knapp 18 Millionen Dollar Entschädigung. Es sei eine der höchsten Summen, die es jemals in der Geschichte der Stadt für eine falsche Verurteilung gegeben habe, teilten seine Anwälte mit. Der heute 50-Jährige war 2015 aus der Haft entlassen worden, nachdem er bereits 25 Jahre, drei Monate und acht Tage der zu Unrecht erteilten Haftstrafe abgesessen hatte. Symbolfoto: AFP