Mann trifft bei Schuss auf Eichhörnchen ein Kinderzimmer

In den USA hat ein 76-Jähriger in einem Wohngebiet auf Eichhörnchen geschossen und dabei das Kinderzimmerfenster seiner Nachbarn getroffen. Der Mann habe Beamten gesagt, er befinde sich seit zwei Jahren im Krieg gegen die Tiere, die sich immer wieder an seinem Vogelhäuschen zu schaffen machten, teilte die Polizei in East Grand Forks im Staat Minnesota mit. Am 2. Advent sei es wieder soweit gewesen: Beim Fernsehen habe er ein Eichhörnchen am Vogelfutter entdeckt und mit seinem Gewehr aus dem Schlafzimmerfenster darauf geschossen. Darufhin meldete ein Nachbar, er habe mehrere Einschusslöcher in seinem Haus entdeckt, darunter im Zimmerfenster seines Sohnes. Der Schütze wurde festgenommen. Symbolfoto: AP