Montafon: Pkw landet nur knapp vor Zuggleis

Glück im Unglück und wahrscheinlich auch noch einen Schutzengel hatte wohl ein Autofahrer im Montafon. Sein Pkw blieb nach einem Unfall gerade so knapp neben dem Gleis liegen.

Dieser Abend wird einem Pkw-Lenker wohl noch lange in Erinnerung bleiben: Gegen 22 Uhr war der Autofahrer auf der Montafonerstraße (L188) unterwegs, als er kurz vor der Gemeinde
St. Anton im Montafon wohl plötzlich auf der verschneiten Fahrbahn ins Rutschen geriet. Infolgedessen kam das Auto des Lenkers von der Fahrbahn ab.

Dabei hatte der Lenker großes Glück im Unglück: Sein Fahrzeug blieb nämlich um Haaresbreite vor den dort verlaufenden Zuggleisen liegen, auf denen sich gerade ein Zug näherte. So wurde der Autofahrer zwar beim Abkommen von der Straße und beim Zusammenprall mit einem Schild verletzt. Ein drohendes, weit größeres Unglück, ereignete sich aber nicht. Foto: Shourot