Feuer in Hotel ausgebrochen

Die Einsatzkräfte mussten nicht mehr löschen.  Symbolfoto: APA

Die Einsatzkräfte mussten nicht mehr löschen.  Symbolfoto: APA

Ein Brand in einem Hotel in Bürserberg ist noch einmal glimpflich ausgegangen. Es kamen keine Personen zu Schaden.

Am Donnerstag gegen 15 Uhr kam es in einem Hotel am Bürserberg zu einer Rauchentwicklung in einem Elektroinstallations-Verteiler im Stiegenhaus. Die Rauchentwicklung wurde durch einen Schmorbrand zwischen dem Treppenhaus-
automaten und der Phasen-Stromschiene verursacht. 80 Personen konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 60 Mann vor Ort. Es waren jedoch keine Lösch-arbeiten mehr erforderlich. Zudem waren zwei Rettungstransportwagen mit 18 Sanitätern, drei Polizeifahrzeuge mit sechs Polizisten und die Hubschrauber Christophorus 8 und Libelle bei dem Hotelbrand in Bürserberg im Einsatz.