Bela Rabelbauer: „Der Mann mit dem Koffer“ ist tot

Der Vorarlberger Kaufmann ist am Freitag im Krankenhaus Wien-Hietzing 89-jährig gestorben. Berühmtheit und den Spitznamen „Der Mann mit dem Koffer“ erlangte Rabelbauer durch eine Parteispende von zehn Mio. Schilling (727.000 Euro) an die ÖVP im Jahr 1979, die diese später zurückzahlte. Rabelbauer stand mehrfach in Zusammenhang mit Finanzgeschäften vor Gericht. 1998 wollte Rabelbauer für die Bundespräsidentschaft kandidieren, brachte aber nicht die notwendige Unterstützung zusammen. Foto: Russmedia/Vorarlberger Landesbibliothek