17-Jähriger ohne Führerschein fährt gegen Telefonmast

Ein 17-Jähriger ohne Führerschein ist bei einer Spritztour in Oberbayern gegen einen Telefonmast gefahren. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurden der 17-Jährige und sein 14-jähriger Beifahrer bei dem Unfall am Donnerstagvormittag im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen leicht verletzt. Der Jugendliche hatte sich in Abwesenheit seines Vaters dessen Auto geliehen und war damit durch Rennertshofen gefahren. Er kam nach den Angaben von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Telefonmast, der umknickte. Sympolfoto: APA