Fortschritt in der Alzheimer-Forschung

Dr. Maximilian Murtinger mit dem TPS-Gerät.  Fotos: Dr. Murtinger., STORZ MEDICAL AG

Dr. Maximilian Murtinger mit dem TPS-Gerät.  Fotos: Dr. Murtinger., STORZ MEDICAL AG

Neue Therapie zeigt in ersten Studien deutliche Verbesserungen der geistigen Leistungsfähigkeit.

Die Alzheimer-Krankheit verbreitet sich immer schneller und noch ist sie nicht heilbar. Die Forschung sucht daher nach immer neuen Wegen, um wirksame Behandlungsmöglichkeiten für die Betroffenen zu finden. Und dies mit Erfolg, wie der Bregenzer Mediziner Dr. med. Maximilian Murtinger berichtet: „Ein neuer Ansatz sind Stoßwellen, die in der Medizin schon seit Jahrzehnten in anderen Bereichen der Medizin wie z.B. in der Orthopädischen Schmerztherapie, eingesetzt werden, um zum Beispiel die Regeneration von Gewebe zu fördern und Nerven zu stimulieren. Forschenden der Universität Wien ist es jetzt gelungen, in Studien nachzuweisen, dass Stoßwellen auch im Gehirn eine regenerierende Wirkung auf die Hirnzellen haben können.“

Transkranielle Pulsstimulation

Das neue Verfahren nennt sich Transkranielle Pulsstimulation, kurz: TPS, und ist eine rein ambulante Behandlung. Mit TPS werden biochemische Reaktionen ausgelöst, die im Falle der Alzheimer-Behandlung zu einer Aktivierung und Regenerierung der neuronalen Zellstrukturen führen.

In mehreren klinischen Studien und mittlerweile auch in über 100 Kliniken und Praxen konnte gezeigt werden, dass sich die Gehirnleistung der Betroffenen durch die TPS-Behandlung verbessert und die Patienten sich danach körperlich und seelisch wohler fühlen. „Wir haben bei uns im Stoßwellen-Zentrum IMPULSA MEDICA in Bregenz sehr gute Erfahrungen mit der TPS gemacht,“ sagt Dr. Murtinger. „Ich bin mir sicher, dass die TPS in den kommenden Jahren eine Standard-Therapie bei Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen werden wird, auch weil sie nebenwirkungsfrei ist.“ Allerdings, so Dr. Murtinger weiter, seien noch weitere Studien nötig, um die Effekte der TPS wissenschaftlich besser zu verstehen. An verschiedenen Universitäten in Österreich, Deutschland und Hong Kong sind solche Studien bereits in Arbeit und belegen die Wirksamkeit dieser Therapie immer umfangreicher. Weitere Informationen zur TPS gibt es unter
www.impulsa-medica.com

<p class="caption">Stoßwellen-System NEUROLITH® zur Behandlung der Alzheimer-Demenz".</p>

Stoßwellen-System NEUROLITH® zur
Behandlung der Alzheimer-Demenz".