DR. TÜPFLAR

Empathie

„Es geht um das Tun und nicht ums Siegen“ (Konstantin Wecker zur Utopie einer herrschaftsfreien und liebevollen Gesellschaft; Falter).

dr.tüpflar: „Wenn der Mensch sich seiner Macht bewusst wird, verliert er den Glauben oder seinen Verstand. Denn, er trägt eine Kraft in sich, die ihn übersteigt“ (Elie Wiesel). So glaubt er, mit einem Sieg über den anderen seine Angst und seine Wut hinter sich lassen zu können. Das ist seine Tragödie.

„Nicht mitspielen, …

… das Spiel der Täter, dürfen Medien in ihrer Berichterstattung, bei Suizid, bei Amok, bei Terror, Rechtsradikalismus. Also, von den Tätern keine Namen, keine Fotos, keine Geschichten, …“ (Saskia Jungnikl, Falter).

dr.tüpflar: Was bleibt, ist neutral, objektiv, den Opfern, der Würde und der Aufklärung verpflichtet.

„Ich mag den Fanatismus nicht“

„Zum Extremismus ist es dann nicht mehr weit.“ (Gerhard Schönbacher, zur „Begeisterung“ im Sport).

dr.tüpflar: Von Rechts bis Rechtsextrem passt auch kein Fliegenschiss.

Fünf „Lerndispositionen“…

… eines Kindes sollen von Kindergärtnerinnen im Bildungskompass qualifiziert werden: Interesse, Engagement, Stehvermögen, Ausdruck, Mitarbeit und Verantwortung (Standard).

dr.tüpflar: Blüten des ideologischen Aktionismus? Wehrlos das Kind.

.

Mit Rechts …

… an der Macht wird ein System schleichenden unsäglichen und unbeschreiblichen Leids hergestellt.

dr.tüpflar: Als NS-Nachkommen am Narrativ des „guten Nazi“ festzuhalten (Alexandra Senfft) ist ebenso sinnlos wie der Glaube an den „guten Rechten“. Es ist der Rassismus und das Fehlen von Mitgefühl.

„Staatsdoping“, …

… in Russland, unter Putin, wie unfair, wie ungerecht, wie schrecklich, wie böse, …

dr.tüpflar: Hinter dem sich überschlagenden Geschrei der „einzig Gerechten dieser Welt“ sollte wohl deren privatisierte Dopingindustrie im Glanz der Unschuld erstrahlen.

Ausgeleuchtet

Sieger sind nur ein Relikt. Aus einem narzistischen Kampf. In einer Welt der Neurosen, der Macht, des Geldes, der Leistung. Empathie ist unsere Chance, gegen das zerstörerische im rechten und kapitalistischen System. Eine Revolution der Zärtlichkeit und der Liebe gegen die neoliberale, sozialdarwinistische Gesellschaft.

Artikel 1 von 1