Wahnwitziges Schachspiel

Russland und die USA bomben in einem fremden syrischen Territorium Städte und töten Zivilbevölkerung. Beide Staaten liefern Waffen und verdienen Milliarden daran. Es ist einfach, auf einem fremden Schachbrett seine tödlichen Spiele zu spielen. Europa zahlt dafür mit einem enormen Flüchtlingsstrom und einer nicht selbstverschuldeten Bankenkrise. Die beiden Herren Trump und Putin reiben sich die Hände und lehnen Neuankömmlinge ab, falls sie keine höhere Ausbildung oder Bargeld besitzen. Bedauerlich ist, dass uns weisgemacht wird, die USA ist der Gute und Russland ist der Böse. Die USA führen Kriege stets außerhalb ihres Territoriums, das sie den nordamerikanischen Ureinwohnern gestohlen haben. Die Welt schaut zu, wie dieses verbrecherische Land alle anderen aussaugt, tyrannisiert und dominiert. Vier Friedensnobelpreise ergingen an das am meist kriegsführende Land in den letzten 300 Jahren. 1865, vor 153 Jahren, fanden die letzten Kriege in den USA statt. Selbst das ist gelogen, da sie sich selbst in einem Bürgerkrieg abschlachteten. Oder wird der kriegerische Zerfall der UDSSR geschichtlich als Krieg bezeichnet?
 
 David Feurstein,
 Hohenweiler

Wann & Wo | template