Buchtipps

Peternelle van
Arsdale: Tief im Wald


Buchtipp von
Jona Murray:
„Alys ist sieben, als die Seelenesser eines Nachts in ihr Dorf kommen. Am Morgen danach sind alle Erwachsenen tot. Alys und die anderen Kinder müssen fortan in einem Nachbardorf leben, wo die Menschen gläubig sind und das Biest fürchten, das tief im Wald lebt. Doch das Biest ist nicht das, was es zu sein scheint – ebenso wenig wie Alys. Das Mädchen spürt, dass es in seinem Inneren mit den Seelenessern verbunden ist. Als Alys älter und ihre geheime Gabe stärker wird, sehnt sie sich immer mehr nach der Freiheit jenseits des Dorfes. Da schlägt das Schicksal erneut zu, und Alys macht sich auf die gefährliche Reise in den dunkelsten Teil des Waldes …“ Heyne

Der Tierigent


Buchtipp von
Christa Küng:
„Im Stadtpark gibt das Tierorchester ein Konzert. Alle packen ihre Instrumente aus, nur für den Spatz ist kein Platz. Er bettelt: ,Darf ich Geiger sein?‘ Der Affe sagt: ,Du bist zu klein.‘ Für die Tuba reicht seine Puste nicht und fürs Schlagzeug hat er nicht genügend Kraft. Traurig setzt der Spatz sich ins Publikum. Das Konzert beginnt und es ertönt ein ohrenbetäubendes Fiedeln, Tuten und Trällern. Eines ist klar: Die Musiker brauchen jemanden, der den Takt angibt. So wird aus dem kleinen Spatzen schließlich ein großer Tierigent. Farbenfrohe Bilder und lustige Reime stellen die Instrumente des Orchesters vor und laden ein zu einem fröhlichen Konzert.“ Gerstenberg

Artikel 151 von 155
Wann & Wo | template