Buchtipps

Rudolf Ruschel:
„Ruhet in Friedberg“


Buchtipp von
Anita Figo:
„Im Provinznest Friedberg, Heimat ewig gestriger Saufbrüder, verplempern die Kumpels Andi und Fipsi ihre Jugend. Doch ihr ruhiger Alltag als Aushilfen beim Bestatter endet bald. Ein Bekannter wird zu Grabe getragen und sein Sarg scheint das Doppelte zu wiegen, als er eigentlich dürfte. Andi hat eine Vermutung: Will einer der Kollegen da etwas –oder jemanden – verschwinden lassen? Die Spur führt schnell zum cholerischen Vorarbeiter Macho, die Wahrheit ist aber weit schlimmer. Und kaum hat sich das ganze Ausmaß des Schlamassels gezeigt, häufen sich die Leichen und die Bestatter haben eine Menge mehr zu tun.“ btb

Augustina Bazterrica:
„Wie die Schweine“


Buchtipp von
Rebekka von der Thannen:
„Marcos ist die rechte Hand des Chefs einer Schlachterei. Er kontrolliert die eingehenden Stücke, kümmert sich um den korrekten Schlachtvorgang, überprüft die Qualität des Fleisches und verhandelt mit den Zulieferern. Bis auf die Tatsache, dass in der Welt, in der Marcos lebt, Menschen zum Verzehr gezüchtet werden. Dieser Roman hält Fleischfressern ohne Pause den Spiegel vor. Die Autorin spielt tabulos mit Fragen der Ethik und verschafft, was nur die Literatur verschafft: neue Einsichten, neue Gefühle, nachdem alle Argumente längst ausgetauscht und vergessen sind. Widerlich wahr(scheinlich).“ Suhrkamp Nova

Artikel 166 von 172
Wann & Wo | template