Die Zahl 10.000

Letzte Woche habe ich Ihnen sieben Punkte für ein langes Leben vorgestellt. Einer davon lautet regelmäßiges und überschaubares Sportpensum. Ist der Kopf jetzt Fitnesscoach oder Sporttrainer geworden? Nein, keine Angst. Ich mache niemandem aus dieser Branche die Stelle streitig. Ganz im Gegenteil; ich bräuchte selbst mehr Motivation für ein gesünderes Leben und Bewegung im Alltag. Eine Zahl habe ich mir aber gemerkt, als ich mich intensiver mit gesünderem Leben befasst habe. Die Zahl 10.000. Leicht zu merken. Leider ein bisschen schwieriger zum Umsetzen. Jetzt spanne ich Sie aber nicht mehr länger auf die Folter. Mit 10.000 sind genauso viele Schritte gemeint, die wir jeden Tag gehen sollten. Zumindest empfehlen das viele Ärzte.

Dabei sind die meisten von uns vermutlich der Meinung, dass sie eh schon genug laufen. Bei vielen von uns wird das wohl auch stimmen. Wir Österreicher gehen aber im Schnitt weniger als 5000 Schritte pro Tag. Menschen, die im Büro arbeiten, noch deutlich weniger. Das Fatale daran, je weniger wir gehen, desto weniger Energie verbrauchen wir. Aufnehmen tun wir aber im Vergleich dazu sehr viel. Mit einer Fertigpizza etwa so viel, dass wir 25.000 Schritte gehen müssten, um die Energie wieder abzugeben.

Jetzt fragen Sie sich vielleicht wieviele Kilometer wir denn mit 10.000 Schritten zurücklegen? Je nach Körpergröße zwischen sechs und acht. Und wie sollen wir das schaffen, wenn wir den ganzen Tag im Büro, in der Werkstatt oder im Außendienst sind? Treppensteigen. Das Auto stehen lassen. Bei der Fahrt mit Zug oder Bus eine Station früher aussteigen. Spazierengehen. Beim Telefonieren aufstehen und herumgehen. Beim Warten stehen statt sitzen. Ich weiß schon, das klingt jetzt ein bisschen schulmeisterlich und belehrend. Soll es aber nicht. Mir geht es vielmehr darum meine Freude an Bewegung zu teilen.

Und im Übrigen haben Sie Recht: Ich mache jetzt gleich einen Spaziergang. Vielleicht treffen wir uns ja.

In „Kopfstücke“ hat der
Gastkommentator Peter Kopf Raum
für seine persönliche Meinung.
Diese muss nicht mit der der
Redaktion übereinstimmen.

Wann & Wo | template