Zehn, neun, acht…

Ich weiß nicht, ob es stimmt, was ich Ihnen heute erzähle. Aber mir hat die Geschichte, die ich im Radio aufgeschnappt habe, sehr gut gefallen. Ein Kabarettist hat sie zum Besten gegeben. Fritz Lang emigrierte im Jahr 1934 in die USA und wurde in Hollywood einer der bedeutendsten Regisseure. Bereits im Deutschland der Zwischenkriegszeit war er als Filmemacher eine Größe. Damals noch mit Stummfilmen.

Und genau da setzt die Geschichte, die ich Ihnen heute erzählen möchte, an. Wie erhöht man die Dramaturgie eines Filmes, wenn einem nur die Schrift zur Verfügung steht? Wenn man zum Beispiel den Start eines Flugkörpers darstellt. Ohne Wort und ohne Ton, wohlgemerkt. Ganz einfach. Man hat einen genialen Einfall, der sich auch ohne Worte umsetzen lässt. Man zählt schriftlich von zehn bis null herab und lässt den Flugkörper dann starten. Das soll übrigens die Erfindung eines jeden berühmten Countdown sein. Mondraketen, neue Jahre und alles, was hoch hinaus will, werden heutzutage damit angezählt. Es war also ein gebürtiger Österreicher, der diese Übung in die Welt gesetzt hat.

Unser Radiokabarettist hat aber weitergedacht. Was wäre, wenn Fritz Lang nicht auf die Idee des Herunterzählens gekommen wäre? Ganz einfach, dann hätte die Welt bis ins Jahr 2019 warten müssen. Und wieder wäre es ein Österreicher gewesen, der die bahnbrechende Idee für jeden Countdown gehabt hätte. Kein Regisseur, kein Künstler aber einer, der sich für Größeres berufen gefühlt hat. Und er über eine ganz plumpe Falle gestolpert ist. Fast mitleidig möchte man ihm zurufen: „Übermut kommt vor dem Fall!“ Aber darauf hätte er nicht gehört und ich bin überzeugt, er tut es auch heute noch nicht.

Und im Übrigen haben Sie Recht: Ich bin Ihnen noch den Namen des besagten Österreichers schuldig. Den verrate ich aber nicht. Ich sage nur Zackzackzack. Der Ibiza-Untersuchungsausschuss lässt grüßen.

In „Kopfstücke“ hat der
Gastkommentator Peter Kopf Raum
für seine persönliche Meinung.
Diese muss nicht mit der der
Redaktion übereinstimmen.

Wann & Wo | template