Milchmädchen-Rechnung

In einem Leserbrief unterstellt Oskar Piffer den Milchmädchen, komische Rechnungen aufzustellen. Er behauptet, dass der CO2-Ausstoß bei 130 km/h auf der Autobahn geringer sei als bei Tempo 100, weil man ja rascher am Ziel sei. Jetzt kenne ich persönlich kein Milchmädchen. Stellen wir uns dennoch zwei dieser Mädchen vor. Eines rennt mit ihrer Milchkanne rasch und verschüttet deshalb auf einen Kilometer ein Liter Milch. Die zweite geht deutlich langsamer und schüttet deshalb nur einen halben Liter Milch aus, sie ist allerdings erst später am Ziel. Laut dem Dornbirner Hobby-Mathematiker Oskar hätte die Bedächtige trotzdem größeren Schaden angerichtet. Wie war das noch mit dem Mathelehrer, der vor der Klasse meint: „70 Prozent von euch können nicht rechnen.“ Darauf ein Schüler: „Herr Lehrer, so viele sind gar nicht in der Klasse.“

 Alfons Kopf, Hard

Wann & Wo | template