„Stand spät auf, legte mich aber dann wieder hin“


Buchtipp von
Anita Figo:
„In einem Tagebuch muss man auf niemanden Rücksicht nehmen. Und vielleicht gehören deshalb so viele zum Schatz der Weltliteratur: Von Samuel Pepys, den Brüdern Goncourt, Christoph Kolumbus, Lew Tolstoi, Franz Kafka und Virginia Woolf bis zu Thomas Mann, Andy Warhol und Martin Walser – alle großen Tagebuchschreiber werden in dieser ultimativen Sammlung zu Wort kommen. Über 1000 Fundstücke voller Einsichten und Indiskretionen von mehr als 160 Autoren hat
Rainer Wieland zu einem einzigartigen Buch komponiert.“ Knaur Verlag


Jigsaw Man – Im
Zeichen des Killers


Buchtipp von Julia Forster: „Der menschliche Körper ist wie ein wunderbares, komplexes Puzzle: einzigartig in seiner Präzision und seiner aufeinander abgestimmten Perfektion. Der Jigsaw Man liebt Puzzles über alles. Doch ein perfektes Puzzle ist nur eines, das in seine Einzelteile zerlegt ist. Nur so kann Jigsaw Man die wahre Schönheit erkennen – indem er jedes Teil für sich betrachtet. Hände, Füße, Beine, Arme, Köpfe. Welch Freude! Und
wahre Freude muss man teilen, nicht wahr? Am besten in der ganzen Stadt. Wirst du sein nächstes Opfer sein? Der erste blutige Roman der Autorin Nadine Matheson!“
Bastei Lübbe Verlag

Artikel 122 von 126
Wann & Wo | template