Mhairi McFarlane: „Aller guten Dingen sind zwei“


Buchtipp von
Jana Dreher:
„Von einem Tag auf den anderen steht die 36-jährige Laurie vor den Scherben ihres ganzen Glücks: nach 18 Jahren trennt sich ihre gorße Liebe Dan von ihr. Um sich selbst neu zu finden, wie er sagt – eine Neue hat er allerdings auch schon gefunden. Als wäre das nicht schlimm genug, ist die Neue bald darauf schwanger von Dan, der Lauries Kinderwunsch seit Jahren abgeschmettert hat.Ausgerechnet mit ihrem als Weiberheld verrufenen Kollegen Jamie bleibt Laurie eines Abends im Fahrstuhl stecken. Gezwungenermaßen kommen die beiden ins Gespräch – und stellen fest, dass sie einander nützlich sein könnten.“

Knaur Verlag


Merlin Sheldrake: „Verwobenes Leben“


Buchtipp von Piet Willi: „Sie sind in der Erde, in der Luft, in unserem Körper. Pilze sind überall, aber man übersieht sie leicht. Sie halten uns am Leben, bauen Schadstoffe in der Atmosphäre ab und verändern das Verhalten von Tieren. Sie beeinflussen, wie wir Menschen fühlen und denken, und sind für alle Lebensformen unverzichtbar. Sie existieren an der Grenze zwischen Leben und Tod. Sie verfügen über eine eigene Intelligenz ganz ohne zentrales Gehirn und können ihre Umwelt manipulieren und sind Lebewesen ähnlicher als Pflanzen. Eines jener seltenen Bücher, die uns verzaubern und den Blick auf unsere Welt verändern.“
Ullstein Verlag

Artikel 122 von 125
Wann & Wo | template