Buchtipps

Lew Tolstoi:
„Für alle Tage –
Ein Lebensbuch“


Buchtipp von
Heike Glück:
„Lew Tolstois letztes großes Werk, welches er für seine innere Orientierung verfasste, wurde 1906 in Russland fertiggestellt. Dieses prachtvolle Buch beinhaltet große Gedanken und Einsichten aus drei Jahrtausenden und beeindruckt mit Denkanstößen, Zitaten und Reflexionen, die Lesevergnügen auf über 700 Seiten versprechen. Tolstoi stellt große Denker wie Konfuzius, Seneca, Kant oder Thoreau in den Vordergrund und sein Vorwort macht deutlich, dass es ihm ein großes Anliegen war, dass der Leser nur die besten Gedanken und Gefühle bei der Lektüre dieses Buches in sich entdecken möge. Absolut lesenswert!“ C.H. Beck

Joël Dicker:
„Das Geheimnis von Zimmer 622“


Buchtipp von Anita Figo: „Ein Mord im vornehmen Hotel ‚Palace de Verbier‘ in den Schweizer Alpen. Doch der Fall wird nie aufgeklärt. Jahre später verbringt der bekannte Schriftsteller Joël Dicker seine Ferien im Palace. Während er die charmante Scarlett Leonas kennenlernt und sich mit ihr über die Kunst des Schreibens unterhält, ahnt er nicht, dass sie beide in den ungelösten Mordfall hineingezogen werden. Was geschah damals in Zimmer 622? Mit der Präzision eines Schweizer Uhrmachers legt Joël Dicker die Spuren zu einer Dreiecksgeschichte aus Machtspielen, Eifersucht und Verrat in den vornehmsten
Kreisen der Gesellschaft.“ Piper Verlag

In dieser Rubrik präsentieren Mitarbeiter von „Das Buch“ im Messepark Buchtipps.

Wann & Wo | template