Schinkai Makoto und Nagakawa Naruki: „Das Geschenk eines Regentages“


Buchtipp von
Jana Dreher:
„An einem verregneten Frühlingstag findet Miyu einen kleinen Kater am Straßenrand. Ohne zu zögern nimmt sie das ausgesetzte Tier bei sich auf und tauft es Chobi. Die introvertierte, junge Frau lebt allein, der Umgang mit anderen Menschen fällt ihr schwer. Doch plötzlich ist da diese Katze, die ihre Einsamkeit lindert. Auch für Chobi ist die Begegnung die Chance auf ein neues Leben. Während sich die Menschen mit den Herausforderungen des modernen Lebens konfrontiert sehen, wissen ihre tierischen Weggefährten, dass sich das Glück nicht festhalten lässt. Ein wunderschön geschriebenes Buch!“ S. Fischer

Daniel Kahnemann: „Noise“


Buchtipp von Heike Glück: „Wir leben die meiste Zeit mit der nicht hinterfragten Überzeugung, dass wir die Welt so wahrnehmen, wie sie nun einmal ist, sprich, wir teilen mit vielen Menschen in unserem Umfeld, eine bestimmte Sichtweise und wir malen uns keine Alternative dazu aus. Daniel Kahneman klärt uns über die Vielzahl von zufälligen Faktoren auf, die unsere Entscheidungsfindung stören und in weiterer Folge negativ beeinflussen. Sie sind im Begriff ,Noise‘ zusammengefasst. Wir müssen lernen, diese ,Störgeräusche‘ zu verstehen und mit ihnen umzugehen, nur dann können wir auf Dauer bessere Entscheidungen treffen.“ Siedler

Artikel 104 von 107
Wann & Wo | template